Select Page

Im ersten Heimspiel der Saison trat die Dritte gegen den Aufsteiger aus Schechen an. Die Zielsetzung für dieses Spiel war klar: erster Saisonsieg!

Fimp fiel krankheitsbedingt aus, wodurch Dominik Linner seine Premiere in der 2. Kreisliga feiern durfte. Die Doppel mußten dadurch ebenfalls umgestellt werden. Das eigentliche 2er-Doppel Kloo/ Unterberger trat als Spitzendoppel an und wurde seinem Namen mit einem klaren 3:0 auch gerecht. Das neu formierte 3er-Doppel Haas/ Wilker kassierte entgegen den eigentlichen Erwartungen eine Niederlage. Das “Opferdoppel” Thomas/ Linner lag zu diesem Zeitpunkt schon klar mit 0:2 hinten, konnte aber mit großem Kampfgeist gegen das Schechener Spitzendoppel Größwang/ Reimer ausgleichen und den Entscheidungssatz mit 14:12 für sich entscheiden.

Bei Siegen von Markus (gegen Reimer), Johannes (gegen Eder) und Vali (gegen Heimbeck), gab es für Dicht, Peter und Dominik klare Niederlagen. Eine Vorentscheidung war damit beim Stand von 5:4 noch nicht gefallen.
Die anschließenden Pleiten für Markus und Dicht im vorderen Paarkreuz brachten die Wasserburger erstmals in Rückstand. Durch spielerisch überzeugende Siege des mittleren PK (Peter & Johannes) und vor allem des hinteren PK (Vali & Dominik) drehte man das Match aber nochmal und siegte am Ende mit 9:6.

Durch diesen Sieg schob sich die Dritte vorübergehend auf den 1. Tabellenplatz, dies aber auch nur weil man als eines der wenigen Teams bereits zwei Spiele absolviert hat.
Am kommenden Dienstag muß man beim Aufstiegsfavoriten SB Rosenheim IV antreten. Dort wird es erheblich schwieriger werden und die Wasserburger würden sich bereits über ein Unentschieden freuen…

Dicht