Select Page

Reiti gewinnt Saisoneröffnungsturnier

Bei einer überschaubaren Anzahl von 11 Teilnehmern trat das ein, was hellseherische Köpfe in den internen Kommunikationsmedien des Vereins bereits vorhergesehen haben – Reiti gewann das Saisoneröffnungsturnier. Gespielt wurde im bewährten Udo-Laube-Positionsturnier, bei dem es auch ein Unentschieden geben konnte. Reiti gab nur einen Punkt gegen Noppi ab, da sie unentschieden spielten. Noppi gefiel dieser Modus wohl besonders gut, weil er in den sechs Spielrunden insgesamt drei Mal unentschieden spielte. Auf den zweiten Rang fand sich Samson ein, der das Turnier im Vorjahr gewonnen hatte. Noch länger behielt er den Siegerpokal, den viele bereits aus den Gedächtnis gestrichen hatten. Als Samson 2010 den Pokal gewonnen hatte, verstaubte er über insgesamt sieben Jahre in seinem Zimmer, bevor er dann 2017 erstmals wieder ausgespielt wurde und dann gleich wieder in die Hände des Jung-Burghauseners fiel. Erfreulich waren die Teilnahmen der beiden Jugendspieler Florian und Celina, die sich mehr als achtbar geschlagen haben und einige erfahrene Herrenspieler ärgern konnten. In der neuen Saison findet das Eröffnugnsturnier wohl wieder in unserer neuen-alten Halle statt – mit hoffentlich einer größeren Teilnehmerzahl wie in diesem Jahr.

Noppi gewinnt Saisonabschlussturnier

Letzten Freitag konnte Noppi das Abschlussturnier nach einer langen Saison gewinnen. Leider konnten aufgrund der kurzen Hallenzeit nur drei Runden gespielt werden, doch auch hier Stand der Spaß im Vordergrund. Insgesamt konnten sich 12 Spieler motivieren, wovon sogar drei Jugendliche mitspielten. Florian errang dabei einen hervorragenden fünften Platz und verlor nur eins seiner Spiele. Details findet Ihr wie immer unter Statistiken und Abschlussturniere.

Stadtmeisterschaften 2017 – Der Spielbericht

Am Samstag, den 25.11.2017, fanden die alljährlichen Stadtmeisterschaften der Abteilung Tischtennis statt. Wettbewerbsübergreifend fanden sich insgesamt 42 Teilnehmer in der Halle wieder, die in verschiedenen Alters- und Spielklassen antraten. Es wurde in Aktive, Nicht-Aktive, Jugend und Minis unterteilt. Jugend und Minis begannen in der Früh und sollten möglichst viel Spaß am Spiel haben, weshalb jeder 10-12 Einzelspiele austragen durfte. Am Ende setzten sich Lukas Neugebauer in der Jugend und Ivan Vargic bei den Minis durch. Beide verloren nur ein Spiel und zeigten hervorragende Ballwechsel. Als Krönung haben sich alle Teilnehmer für die Minimeisterschaften in Babensham qualifiziert, die Anfang nächsten Jahres ausgespielt werden.

Um 14 Uhr begannen dann die aktiven Spieler des TSV Wasserburg mit Ihrem Turnier. Hier traten insgesamt 20 Teilnehmer an, die in 4 Gruppen a 5 Leuten aufeinander trafen. Die besten zwei zogen ins Viertelfinale ein und hatten beste Chancen sich die Krone des Stadtmeisters zu sichern. Nach einer spannenden Vorrunde waren es Maxi, Dicht, Samson, Philipp, Reiti, Thilo, Jakob und Helge, die sich durchsetzen konnten. Im Viertelfinale dominierten dann die jeweiligen Gruppensieger meist klar, sodass das Halbfinale Maxi – Reiti und Samson – Jakob lautete. In den spannenden Balwechseln konnten sich letztendlich Maxi und Jakob durchsetzen. Im Finale ließ der Vorjahressieger Maxi keinen Zweifel an seiner Qualität aufkommen und setzte sich verdient mit 3:1 durch. Reiti holte sich gegen Samson im Entscheidungssatz knapp den 3. Platz. Die Platzierungen von 5 bis 8 wurden ebenfalls ausgespielt – mit folgendem Ergebnis: Dicht, Helge, Thilo, Fipsi.

Neben dem Einzel traten auch alle Spieler zum Doppel an. Die Losfee zog ein wohl vorgezogenes Endspiel bereits in der ersten Runde, bei dem sich Aß/ Reitberger gegen Heindl/ Kröff knapp im fünften Satz durchsetzen konnten. Diese beiden setzen sich dann auch im tatsächlichen Endspiel gegen das stark aufspielende Doppel Helge/ Dicht durch, die mit nur einem Satzverlust in das Finale eingezogen sind.

Die Nichtaktiven starteten um 16 Uhr mit einer sehr guten Teilnehmerzahl von 9 Personen. Es wurden zwei Gruppen gespielt, bei der sich die ersten beiden für das Halbfinale qualifizieren konnten. Am Ende siegte Chris Goldbach vor Andreas Schweindl.

Das Turnier bereitete allen Teilnehmern sichtlich Spaß und der Tag wurde durch spannende und gute Leistungen gekrönt. Am Ende kann aber nur einer gewinnen und sich den Titel als Stadtmeister erspielen. Er wird versuchen, den Pokal im nächsten Jahr zu verteidigen und darf sich darauf einstellen, dass er als “Gejagter” von allen besiegt werden will.

Stadtmeisterschaften

Am Samstag, den 25. November, werden in der Turnhalle der Mittelschule am Klosterweg die diesjährigen Minimeisterschaften im Tischtennis ausgetragen. Alle Kinder bis 12 Jahre sind eingeladen. Es gibt ab 10.00 Uhr drei Altersklassen:
– 8 und jünger
– 9 und 10-jährige
– 11 und 12 jährige

Mitspielen dürfen alle tischtennisbegeisterten Kinder, die in Wasserburg wohnen oder hier zur Schule gehen und keinem fremden Tischtennisverein angehören. Ebenfalls um 10 Uhr starten die Schülerinnen und Schüler (bis 14 Jahre) sowie die Jungen und Mädchen (14 – 17 Jahre) von Wasserburg.

Anmeldungen ab 9.30 Uhr in der Halle.

Ab 13 Uhr findet dann die Stadtmeisterschaft der aktiven Herren und Damen statt, die “Nichtaktiven” (alle Erwachsenen die nicht in der TT-Abteilung aktiv sind) starten gegen 16 Uhr.

Für Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt, damit sich nicht nur die Spieler sondern auch die gern gesehenen Zuschauer wohl fühlen.