Select Page

Februar 1972

Der Winterschlaf der Tischtennisspieler ist vorbei; für manche “Spitzenspieler” damit 2 Monate, ohne den Schläger in der Hand gehabt zu haben. Und trotzdem

wollen diese Spieler ohne Fleiß einen Preis holen, den Wieder aufstieg nämlich. Fürwahr, ein wagemutiges Unternehmen, wenn man ohne Grundlagen (Training) an der Spitze jonglieren will.

Eine lange, schwierige Rückrunde steht also bevor, die bis Anfang Juni dauern wird. Und schon am l0.3. fällt eine gewisse Vorentscheidung, wenn die Wasserburger, derzeit Tabellenzweiter, den noch ungeschlagenen TSV Ebersberg schlagen. Interessante Heimspiele sind dann noch die Begegnungen mit Poing am 28.4., mit dem Tabellendritten Anzing am 12.5. und mit Markt-Schwaben am 26.3.72. Übrigens finden Heimspiele der Wasserburger im Gymastikraum der Volksschulturnhalle am Klosterweg nun am Freitag statt. Wenn Sie einmal zusehen wollen; bitte sehr, kommen Sie! Eintritt wird nicht erhoben.

Harry Haberl

Submit a Comment

Your email address will not be published.