Select Page

Frühjahr 1977

7 x Tischtennis

Unter diesem Titel wollen wir über die 7 Wasserburger Mannschaften, die an den Punktrunden teilnehmen, berichten. 2/3 der Spielzeit sind um; Wertungen können deshalb teilweise schon abgegeben werden.

So verdient das hervorragende Abschneiden der 1. Jugendmannschaft in der 1. Bezirksliga, der höchsten Spielklasse in Oberbayern, vollste Anerkennung. Die Mannschaft mit den Spielern Gerhard Hecht, Heinz Grill, Werner Fenzl und Rudi Rappolder nimmt derzeit den 3. Tabellenplatz mit einem Punktergebnis von 20:6 ein. Es steht damit fest, daß es sich : gelohnt hat, in diese Liga aufzusteigen.

Ihre Chance für den Wiederaufstieg in die Kreisliga I hat sich die I.Herrenmannschaft gewahrt. Mit nur 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Aibling ist eine gute Ausgangsposition gegeben. Freilich dürfen sich die Herren keinen “Ausrutscher” mehr leisten, denn die Verfolger sitzen den Wasserburgern im Nacken.

Die 2. Jugendmannschaft, die in der Kreisliga I spielt, hat sich gegenüber der Vorrunde verbessert und sich in das Mittelfeld vorgearbeitet. Besonders ist hier Fredy Faltermeier zu nennen, der in dieser Mannschaft die meisten Spiele gewinnt.

Erfreulich ist auch die Steigerung der Schülermannschaft. Nach der Vorrunde nur an vorletzter Stelle, gab es in der Rückrunde 5 Spiele hintereinander ohne Niederlage, sodaß auch hier eine Plazierung im Mittelfeld erreicht werden konnte. Zu verdanken ist dies der Winterpause im Fußball. Warum? Es konnten endlich die Spieler Franz Bachmayr und Hermann Mayer eingesetzt werden, wodurch die Mannschaft wesentlich stärker ist.

Unsere Damenmannschaft liegt derzeit zwar nur an 4. Stelle in der Kreisliga I. Sie ist aber punktgleich mit Aibling und Schechen und nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer aus Kolbermoor. Theoretisch könnte also zumindest der Vizemeistertitel errungen werden.

Die 2. Herrenmannschaft der Wasserburger nimmt mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis den 4. Platz in der Kreisliga 3 (Gruppe C) ein. Das gesteckte Ziel, den Aufstieg in die Kreisliga 2 zu schaffen, ist leider nicht mehr zu erreichen.

Wacker schlug sich bislang auch die 3.Herrenmannschaft, die sich auf dem 6.Platz, also im Mittelfeld der Kreisliga 3 (Gruppe B) behauptet. Wenn dieser Rang gehalten werden kann, darf man zufrieden sein.

Schöne Erfolge konnten die Wasserburger Jugendlichen bei dem Kreissichtungsturnier in Aibling erzielen. Gerhard Hecht belegte bei der A-Jugend den 1. Rang und konnte damit erstmals die sonst dominierenden Aiblinger auf die Plätze verweisen.

Bei der B-Jugend des Jahrganges 1959/60 gewann Werner Fenzl vor Fredy Faltermeier; es gab hier also einen Doppelsieg der Wasserburger. Hier ist vielleicht anzumerken, daß Manfred Forstner, der der Wasserburger Leichtathletikabteilung angehört, im Tischtennis aber für den TSV Eiselfing startet, bei dem Turnier der B-Jugend des Jahrganges 1901 gewann.

Bei den Mädchen kam Marianne Krafczyk, die erstmals an so einem Turnier teilnahm, auf Anhieb auf den 3. Platz.

Peter Krafczyk, der seit der Rückrunde in der 1. Herrenmannschaft spielt, ließ bei der Kreismeisterschaft 1977 der D-Klasse gleich durch einen tollen Erfolg aufhorchen. Er kämpfte sich bis ins Endspiel vor, unterlag hier jedoch. Trotzdem läßt der 2.Platz für die Zukunft hoffen.

Zum Schluß dieses Berichtes noch eine Nachricht in Zusammenhang mit Tischtennis. Rolf B. Prinz, unser aktiver Schiedsrichter, ist wieder einmal international geworden. Diesmal wurde er nach Sarajewo/Jugoslawien gerufen. Dort fand das

Turnier “Top twelve” statt, an dem die 12 besten TT-Spieler Europas teilnahmen.

Submit a Comment

Your email address will not be published.