Select Page

Sommer 1978

Konkurrenz ist groß

Tischtennis ist ein Breitensport. Dies zeigt die letzte Statistik. So spielen im Bezirk Oberbayern in 334 Vereinen allein 1508 Mannschaften. Davon stellt der Kreis Rosenheim in 27 Vereinen ca. 60 Herren- und 2o Jugendinannschaften.

Der TSV Wasserburg nimmt, mit 3 Herren- und l Jugendmannschaft an der Punktrunde, die vom September 1978 bis Mai 1979 dauert, teil. Die Konkurrenz ist also groß und so ist ein gutes Abschneiden schon ein Erfolg. Von Titeln auf oberbayerischer Ebene kann selbstverständlich nur geträumt werden. Die Tischtennisabteilung bleibt also auf dem Boden der Realität. Zu Beginn der Saison stellt sie sich lediglich die Frage, ob diese Hunde erneut so zufriedenstellend verlaufen kann, wie die vergangene. Einige Spieler haben die Abteilung verlassen, andere Namen sind aufgetaucht. So sind für die 3. Herrenmannschaft neu spielberechtigt Anton Schauer, Günther Sammer, Anton Fuchs, Rudolf Menhard und Peter Glas. Da diese Spieler sehr viel Trainingseifer zeigen, kann gehofft werden, daß ihr Einsatz erfolgreich verläuft.

Bei der Jugend spielen neben den bereits erfahrenen Markus Postler, Hans Postler und Ernst Eisner neu Garsten Schach, Rainer Albrecht, Paul Ibl, Klaus Abinger und Klaus Hemmer,

Die Ziele für die einzelnen Teams sind, klar gesteckt. Für die 1.Herrenmannschaft gilt es, einen Platz im Mittelfeld der Kreisliga I anzustreben. Schwer wird es, das kann man jetzt schon sagen, für die 2. Herrenmanrischaft, den Klassenerhalt in der Kreisliga II zu sichern, da die Konkurrenz in dieser Gruppe ausgesprochen stark ist. Sollte die 3. Herrenmannschaft einen Mittelplatz erreichen, dürfte die Abteilung damit wohl zufrieden sein. Der Jugendtrainer Haberl wünscht sich, daß die Spielstarke der Jugendlichen durch eifriges Training und durch die Teilnahme an der Punktrunde und an Turnieren wesentlich verbessert werden kann, damit der Anschluß an die Spielstärke der Erwachsenen baldmöglichst hergestellt wird.

Bis Dezember dieses Jahres trägt die Abteilung ca. 35 Punktspiele aus, hat also ein ganz umfangreiches Programm zu bewältigen. Hoffentlich bleibt der gewünschte Erfolg nicht aus.

Submit a Comment

Your email address will not be published.