Select Page

Herbst 1980

Stadtmeistersc haften 1980

Das erfreulichste an den Stadtmeisterschaften 1980 war neben der Teilnehmerzahl sicherlich die bei den Schülern gezeigten Leistungen. Dabei spielten sich drei nichtaktive Sportler in den Vordergrund, die den TSV-Spielern mächtig Paroli bieten konnten. So drang Stefan Baumann bis in das Endspiel vor, wo er aber dann doch deutlich Richard Ostermeier unterlag, dem mit Abstand derzeit wohl besten Schüler aus Wasserburg. Aber auch auf dem 5. bzw. 7. Platz finden sich Hobbyspieler, nämlich Andreas Brunner und Werner Mandelsperger. Die Plätze 4 bis 6 erreichten Robert Brrandl, Klaus Hemmer und Udo Laube.

Begeistert gingen die Zuschauer beim Endspiel der Schüler im Doppel wo sich Ostermeier/Brandl und Brunner/Mandelsperger gegenüberstanden. Die herrlichen Angriffsballwechsel wurden immer wieder von großem Beifall begleitet. Überraschend, aber sich verdient, setzten sich dabei knapp die Außenseiter Brunner/Mandelsperger durch.

Kennzeichnend für die Entscheidungen bei der Jugend und im Jedermannturnier war die Ausgeglichenheit der Besten. So mußte jeweils bei Punktgleichheit das bessere Satzverhältnis über den Sieg entscheiden.

Bei der Jugend sprach dieses für Christian Wolf , der sich als Hobbyspieler vor dem TSV-Spieler Paul Ibl und den weiteren nichtaktiven Axel Schläfke und Konrad Semmler durchsetzen konnte. Hier ist allerdings zu erwähnen, daß der beste Wasserburger Jugendliche Markus Postler auf den Start versichtet hat, nachdem er durch eine Jugendfreigabe heuer bereits bei den Herren spielt. Im Doppel siegten Ibl/Ostermeier vor Wolf /Schläfke.

Bei den Herren gewann mit einem Satzverhältnis von 9:3 in der Endrunde Georg Herzog vor dem Titelverteidiger Siegfried Sassmann (9:4). Herzog gewann damit den vom Herrn Bürgermeister Dr. Geiger gestifteten Stich mit Wasserburger Motiv. Die weitere Reihenfolge: 3. Werner Eß 4. Hans Wimmer 5. Hermann Dresp 6. Alfred Rockinger.

Für die 1969/1970 geborenen Schüler führte die TT-Abteilung dann eigens noch ein kleines Trostturnier durch, wobei Markus Huber, Thomas Laufer, Thomas Kapfelsberger und Helmut Kaltenhauser die kleinen Sachpreise gewannen.

Das Ergebnis der Vereinsmeisterschaft liegt noch nicht vor.

Die Abteilung bedankt sich recht herzlieh für die gespendeten Pokale und Preise bei:

Herrn Bgm. Dr. Geiger, Elektromeister M. Schwer, Fa. AOE-Plastic-GmbH, Raiffeisenbank Wasserburg, Großmarkt Singer, Uhren-Schwarz, Wollkörberl E. Knöfel, Schreibwaren Doser, Unifoto Braunsperger, Schuhservice M. Ehrler, Sporthaus Enzinger, Cafe Alte Schranne, Gasthaus Gambrinus

Submit a Comment

Your email address will not be published.