Select Page

Sommer 2004

40 Jahre Tischtennis in Wasserburg

Die 1. Mannschaft des TSV Wasserburg gewann Jubiläumstunier

Anlässlich des 40jährigen Bestehens der Tischtennisabteilung, veranstaltete der TSV Wasserburg an der Schulhalle am Klosterweg ein Tischtennisturnier mit 12 Mannschaften. Gespielt wurde mit 4er Mannschaften in 3 Gruppen.
Nach Begrüßung der Aktiven durch den Vorsitzenden des TSV Helmut Pscherer und Abteilungsleiter Franz Amann erbrachte die Auslosung folgendes Ergebnis:
In Gruppe 1 trafen Hengersberg, Wasserburg 1, Prien und Isar 73 München aufeinander, wobei sich letztendlich Wasserburg 1 knapp vor TuS Prien durchsetzte.
In Gruppe 2 kam es zum Duell zwischen TSV Haag, Wasserburg 2, Erding und Eiselfing. Hier behielt Eiselfing vor Erding die Oberhand, wobei sich Erding jedoch als Punktbester der drei Zweitplatzierten auch für das Halbfinale qualifizierte.
In Gruppe 3 standen sich die Aktiven von Endorf, Gars, Haifing und Wartenberg gegenüber. Hier erlang Wartenberg vor Endorf den ersten Rang.
In den darauffolgenden Halbfinalen besiegte Wasserburg 1 Eiselfing mit 3: 1 und Wartenberg Erding klar mit 3: 0 Punkten. Nach den Platzierungsspielen für die Ränge 5-12 konnte sich Erding für die Vorrundenniederlage gegen Eiselfing revanchieren und errang durch einen 3 : 1 Erfolg den 3. Platz.
Im nun folgenden mit Spannung erwarteten Finale zwischen Wasserburg 1 und Wartenberg wurde dann hervorragender Tischtennissport geboten. Dabei setzte sich die Heimmannschaft völlig überraschend durch Siege von Laube, Gärtner und Haberl mit 3: 1 gegen den Favoriten aus Wartenberg durch, welcher im Punktspielbetrieb 2 Klassen höher spielt als der TSV Wasserburg.
Hervorzuheben in diesem Zusammenhang ist noch, dass mit Harald Haberl in der siegreichen Mannschaft ein Spieler stand, welcher vor 40 Jahren Mitbegründer der Tischtennisabteilung war und der immer noch eine Stütze der ersten Wasserburger Mannschaft darstellt. Dies zeigt sich auch in seiner Bilanz bei diesem Turnier mit 3 : 1 Siegen im Einzel und 2 : 0 Siegen im Doppel. Nach der Siegerehrung, bei der alle Mannschaften Pokale und Urkunden erhielten, ließ man ab 19 Uhr den Tag gemütlich bei unserem Vereinswirt Willi im Adriagrill in großer Runde ausklingen.

Abschluss der Punktspielrunden: Herrenbereich

1. Kreisliga

1. TV Feldkirchen 2    28:8
2. SV Pang 1    27:9
3. TSV Wasserburg 1    24:12
4. TSV Eiselfing 1    23:13
5. TuS Großkaro 1    23:13
6. TuS Raubling 1    22:14
7. ESV Rosenheim 1    18:18
8. TSV Bad Endorf 1    11:25
9. SV Forsting 1    3:33
10. SV Kolbermoor 3    1:35

2. Kreisliga Nord

1. FC Haifing    28:8
2. TuS Prien 2    24:12
3. SV Söchtenau 1    24:12
4. SVPrutting    22:14
5. TSV Wasserburg 2    22:14
6. SVSchechen    21:15
7. TSV Babensham    16:20         ‘
8. FT Rosenheim    12:24
9. SB Rosenheim 4    11:25
10. SV Söchtenau 2    0:36

2. Kreisliga Süd

1. TSV Brannenburg 1    34:2
2. ASV Au 2    27:9
3. SV Heufeld 1    25:11
4. WSV Oberaudorf 1    25:11
5. SV Kolbermoor 4    18:18
6. TV Feldkirchen 3    15:21
7. WSV Vagen 1    11:25
8. SV Bruckmühl 2    10:26
9. TSV Wasserburg 3    10:26
10. TSV Brannenburg 2    5:31

3. Kreisliga Nord

1. FC Haifing 2    32:4
2. ASV Eggstätt 2       31:3
3. SV Söchtenau 3     24:12
4. TuSPrienS    22:14
5. TSV Eiselfing 2       19:15
6. SV Riedering 2       14:22
7. TSVSoyen    13:23
8. TSV Babensham 2 11:25
9. TSV Wasserburg 4   6:30
10. SV Prutting 2    6:30

4. Kreisliga Nord

1. TSV Soyen 2    28:4
2. ASV Rott 1    26:6
3. SV Ostermünchen    26:6
4. SV Schechen 2    21:11
5. TSV Eiselfing 3    13:19
6. SV Forsting 2    10:22
7. ASV Rott 2    8:24
8. TSV Babensham 3    8:24
9. TSV Wasserburg 5    4:28

Im Herrenbereich errang die 1. Mannschaft mit dem 3. Tabellenplatz in der 1. Kreisliga die beste Platzierung. Da eine sehr gute Rückrunde gespielt wurde, hat sich die Mannschaft für die nächste Saison den Aufstieg in die 3. Bezirksliga zum Ziel gesetzt. Ansonsten gibt es keine sehr guten Nachrichten zu vermelden. Besonders der Abstieg der 3. Mannschaft aus der 2. Kreisliga Süd schmerzt, wobei das entscheidende Spiel gegen Bruckmühl am letzten Spieltag mit sehr viel Pech mit 7:9 verloren wurde. Ebenso muss die 4. Mannschaft aus der 3. Kreisliga als 9.platzierter absteigen und die 5. Mannschaft wird sich nächstes Jahr aufgrund Spielermangels nicht am Spielbetrieb beteiligen.

Jugendbereich:

3. Kreisliga Nord

1. WSV Zellerreit 2    36:0
2. TSV Wasserburg 1    29:7
3. TSV Babensham    24:12
4. ASV Rott 1    23:11
5. WSV Zellerreit 3    23:13
6. SV Forsting-Pfaffing    13:21
7. TSV Wasserburg 2    12:22
8. TSVSoyen    12:24
9. ASV Rott 2    2:32
10. SV Ostermünchen    2:34

Nachdem sich dieses Jahr wieder 2 Mannschaften an der Punkterunde beteiligten, konnte man mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Die 1. Mannschaft wurde 2. ihrer Gruppe und wird nun nächstes Jahr eine Klasse höher spielen. Auch der 7. Platz der 2. Mannschaft stellt eine gute Platzierung dar. Da wir nächstes Jahr eine 3. Mannschaft am Spielbetrieb anmelden werden, beteiligten wir uns im Frühjahr auch wieder an der Minirunde für Spieler mit noch wenig Spielpraxis und unsere Mannschaft setzte sich als erster in einer Siebenergruppe durch.

Submit a Comment

Your email address will not be published.